vom Schlehengarten | Schwarze Großspitzhündin
Dolly von Haus Wildenrath ist eine schwarze Großspitzhündin. Seit Generationen wird das Talent der Großspitze zum Aufpassen und Behüten, ihr vorzügliches Gehör, ihre Haus- und Familienbezogenheit, die Besitzverteidigung und ihr Misstrauen gegenüber Fremden geschätzt. Deshalb eignen sich Spitze in klassischer Weise als Familienhund. Seit im Jahr 2003 die Gesellschaft zur Erhaltung alter und gefährdeter Haustierrassen GEH den Großspitz als vom Aussterben bedrohte, extrem gefährdete Haustierrasse einstufte und auf die „rote Liste“ setzte, ist ihre Zahl in Deutschland weiter gesunken. Das ist Grund genug sich für die Erhaltung der Spitze zu engagieren. Durch ihre Seltenheit in Deutschland, ist ihre Verwandtschaft untereinander recht hoch und es ist schwierig Spitze mit niedrigem Inzuchtkoeffizient (IK) zu züchten. Deshalb haben wir uns für eine Verpaarung von schwarzem und weißem Spitz entschieden. Es bestehen keinerlei Verwandtschaftsverhältnisse der beiden Hunde und der Inzuchtkoeffizient der Welpen hat einen Traumwert von 0,00%.
Deutscher Spitz, Großspitzhündin, Großspitz, Spitzwelpen, schwarzer Spitz, Familienhund, Dolly von Haus Wildenrath, aussterbende Haustierrasse, Familienbezogenheit, Besitzverteidigung, Misstrauen gegenüber Fremden, Talent zum Aufpassen und Behüten, vorzügliches Gehör
15023
page-template,page-template-full_width,page-template-full_width-php,page,page-id-15023,qode-quick-links-1.0,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-11.0,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.1.1,vc_responsive

 BEIDE WELPEN HABEN NUN IHRE FAMILIEN GEFUNDEN

 NACH DEM SPAZIERGANG FOLGT DIE RUHE…

EXKURSION IN DEN WALD

Überall riecht es spannend und es gibt viel zu entdecken. Auf dem weichen Waldboden läuft man leicht und es lässt sich schön durchs Unterholz toben, durch hohes Gras und Farn.

 AUSGEDEHNTE SPAZIERGÄNGE

AUF IN DIE WEITE

Nachdem uns ein Welpe bereits verlassen hat, entdeckt der kleine Arno nun an der Seite seiner Mutter die Welt. Auf den bereits gemähten Feldern lässt sich wunderbar im Stroh toben und fein laufen. Der große Welpe lernt von seiner Mama, die ihn kräftig zurechtweist, wenn er sich nicht benimmt. 

JUNGE HUNDE

Jetzt sind die beiden schon ganz schön groß! Mit ihren 8 Wochen sind sie ordentlich lebendig, rennen durch Haus und Garten und müssen immer etwas zum kauen haben. Nach viel Geraufe sind sie dann auch wieder ordentlich müde …

DER WELPENSPIELPLATZ

Es ist schön zu sehen, wie die Kleinen wachsen, sich entwickeln und immer mehr können und mitbekommen. Wie aufmerksam und verspielt die Beiden sind!

DER ERSTE AUSFLUG NACH DRAUSSEN

Bei sonnigem und warmem Wetter durften die Welpen zum ersten Mal in den Garten und die Umgebung erkunden. Noch ist alles neu und aufregend. Wie gut, dass Mama dabei ist!

JETZT SIND DIE AUGEN AUF!

Seit dem 25. Mai riskieren die beiden Kleinen erste Blicke in die Welt. Sie sehen noch nicht wirklich viel, aber von Tag zu Tag hat man das Gefühl sie können mehr erkennen und die Augenfarbe ändert sich langsam von blau zu schwarz. Sie werden agiler und versuchen die ersten Schritte zu machen.

DIE WELPEN WERDEN AGILER

WELPENGEBURTSTAG

Am 12. Mai 2017 hat Dolly zwei süsse Rüden geboren. Ein ganz Schwarzer und ein Rüde mit weißen Pfötchen und einem weißen Fleck auf der Brust. Wir freuen uns sehr über die kleinen Hunde und sind gespannt, wie sie sich entwickeln.

ES GIBT SCHON ERSTE FOTOS